Eingliederungshilfe
für Kinder und Jugendliche mit Behinderung


Angebot
Angebot

Fachbereiche 1.3

Eingliederungshilfe für Kinder, Jugendliche mit Behinderungen nach § 54 SGB XII

Die pädagogische Eingliederungshilfe von KOMM Ambulante Dienste e.V. richtet sich an alle Kinder, Jugendliche und junge Menschen mit Behinderungen, unabhängig von der Art der Einschränkung. Die ambulante Förderung und Betreuung dient 

der ganzheitlichen Entwicklung – von Fähigkeiten, Fertigkeiten und der Persönlichkeit – und fördert und begleitet Selbstständigkeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Dies geschieht durch z.B.: 

  • Förderung der motorischen, kognitiven, sprachlichen
    und sozialen Fähigkeiten 
  • Hilfen beim Erwerb von Alltagskompetenzen 
  • Förderung von Selbstständigkeit und eigenen Interessen 
  • Anregungen und Begleitungen bei der Freizeitgestaltung 
  • Förderung sozialer Kontakte 
  • Schulunterstützende Hilfe
  • Fallbezogene Netzwerk- und Sozialraumarbeit 
  • Beratung der Eltern und Angehörigen 
  • Unterstützung und Begleitung in Krisen


Die Unterstützung kann im häuslichen Umfeld, in unseren Betreuungsräumlichkeiten oder bei Bedarf auch z.B. in Kindertageseinrichtungen erbracht werden. Die kontinuierliche Einzelbetreuung wird von sozialpädagogischen Fachkräften
und angeleiteten, erfahrenen Betreuungshelfern erbracht.

Die Betreuungszeiten und der Umfang richten sich nach dem Hilfebedarf und der Bewilligung durch das Jugend- und Sozialamt. Die stundenweisen Betreuungstermine – in der Regel zwischen
3 und 5 Stunden – können mehrfach innerhalb der Woche und auch am Wochenende (vor allem samstags) angeboten werden.

Unsere ressourcenorientierte Unterstützung richtet sich
im Rahmen der Hilfeziele flexibel nach dem Bedarf des jungen Menschen. Unsere Arbeit folgt einem ganzheitlichen Grund­verständnis mit lösungsorientierten und lebenspraktischen Ansätzen. Wir haben eine positive und eine optimistisch-pädagogische Grundeinstellung. Wir möchten eine entwicklungs­fördernde Atmosphäre mit Raum für das gemeinsame Erleben
von Spiel und Freude fördern sowie wertschätzendes Verhalten unterstützen.

Hierbei bieten wir unter anderem die videogestützte Entwicklungs­beratungsmethode „Marte Meo“ an, arbeiten aber auch mit den gängigen sozialpädagogischen Methoden, wie Genogrammarbeit etc.

Diese Hilfe bieten wir bei Bedarf auch In Kombination mit Sozialpädagogischer Familienhilfe an.